Dreipunkt Seilwinde DP-80 


Dreipunkt Seilwinden DP-80 – Rückewinde

Die DP-80 ist eine Dreipunkt Seilwinde mit hydrostatischem Antrieb.
Durch die verschiedenen Funktionen dieser Seilwinde kann sie sowohl als Rückewinde wie auch als Kurzstrecken Seilbahn eingesetzt werden.

Der Anbau der Seilwinde erfolgt in kürzester Zeit an ein genormtes Dreipunktgestänge der Kategorie 2 oder 3.

 

Antrieb
Der Antrieb ab Zapfwelle des Trägerfahrzeuges (540 / 750 / 1000) wird über die Gelenkwelle auf das Verteilergetriebe der Seilwinde übertragen.
Die Seilwinde verfügt über ein eigenes Hydraulik- und Kühl-System was den Anbau an das Trägerfahrzeug enorm erleichtert.
Der hydrostatische Antrieb erfolgt über Axialkolbenpumpen auf verstellbare Axialkolbenmotoren, womit die Seiltrommel angetrieben wird.
Mit der stufenlosen Geschwindigkeitsregelung kann die Seiltrommel feinfühlig vor- und rückwärts gefahren werden.
Lasten können sowohl bergwärts sowie auch talwärts stufenlos gezogen oder gebremst werden.
Dadurch können schwierige Arbeiten bei denen es um Präzision geht, Randbäume oder Arbeiten im begrenzten Raum, präzise und ohne Schläge erledigt werden. Damit wird der ganze Arbeitsprozess extrem erleichtert und gleichermassen die Sicherheit für das Bedienpersonal erhöht. 
Seilführung
Die automatische Seilführung garantiert ein perfektes auf- und abwickeln mit permanenter Vorspannung des Drahtseils auf die Trommel, unabhängig vom Seildurchmesser. Dadurch wird die ganze Seiltrommel gleichmässig mit dem Drahtseil befüllt. Es entstehen somit keine Einschnürungen in den Seillagen oder gar nur ein aufwickeln in der Mitte, wie bei einfachen Einzugsrollen, was ein erhebliches mehr an Lebensdauer des Drahtseils bewirkt.
Ausserdem ermöglicht der hydraulische Drahtseilausstoss der Kyburz Maschinenbau AG ein gezieltes ausstossen des Drahtseils ohne Kraftaufwand des Bedieners. Durch die permanent gehaltene Vorspannung wird ein aufgehen des Drahtseils auf der Trommel verhindert.

 

Verankerungsschild
Das Verankerungsschild kann je nach Fahrzeuggrösse aus verschiedenen Schildbreiten gewählt werden von 1.6 m / 1.8 m / 2.0 m bis zu 2.2m.
Mit dem optimalen Bau der Seilwinde wird die Schwerpunktlage möglichst nahe zur Achsmitte des Trägerfahrzeuges gebracht, wobei während dem Betrieb der ganze Hubweg der Dreipunkthydraulik, bei eingeschalteter Gelenkwelle, ausgenützt werden kann. Was sich beim Holztransport und Poltern bestens bewährt.
Durch den nahen Anbau kann die Kapazität des Trägerfahrzeuges optimal ausgenützt werden.
Das verstellbare Schutzgitter kann so eingestellt werden, dass es immer einen optimalen Schutz gewährleistet.
Die aufsteckbare Anhängevorrichtung wird auf dem Verankerungsschild durch einen Schraubverschluss befestigt.

 

Bedienung
Die Seilwindenbedienung erfolgt über eine Funkfernsteuerung.
Funkfernsteuerung mit allen Nebenfunktionen wie:
Fahrzeug:     Gas +/- stufenlos, Motor Start, Motor Stopp, Notaus, Notruf.
Seilwinde:     stufenlose Geschwindigkeitssteuerung der Trommel,
Schnellgangschaltung während des Betriebs schaltbar, Notlöse-Funktion

 

Technische Daten
Seilaufnahmen:                                 bis max. 200m bei Ø 11mm
Zugleistung bei mittlere Seillage:      einstellbar bis 8’000 kg
Seilgeschwindigkeit:                          stufenlose regulierbar von 0 bis 1.5 m/s
Verankerungsschild:                          1.6m / 1.8m / 2.0m oder 2.2m
Gesamtgewicht:                                ca. 690 kg je nach Schildbreite    (ohne Drahtse
il)

 

dp-80-front

dp-80-back